Wenn man die Mehrheit der Kommentare hier im Forum liest, bekommt man fast den Eindruck, daß die Hälfte der Deutschen Mediziner sein müssen. Nur, daß die "Experten" wahrscheinlich nie den Innenraum eines Hörsaales an der Uni gesehen hatten und ihr sogenanntes "Wissen" (oder Besserwissen) aus irgendwelchen Bauernkalendern oder aus Büchern beziehen, die von irgendwelchen esoterischen Spinnern geschrieben wurden.

Liebe Leute: Auch ein nur permanent leicht erhöhter Blutdruck ist langfristig der allgemeinen Gesundheit in vieler Hinsicht äußerst abträglich und verkürzt eindeutig das Leben. Und es ist eben nicht normal, daß man im Alter einen höheren Blutdruck hat. Ein höherer Blutdruck ist IMMER die FOLGE eines falschen Lebenswandels in den vielen Jahren davor!

Und man kann das auch stets zum Besseren wenden, auch im Alter!

Wenn ein Arzt sagt, ein erhöhter Blutdruck von z.B. 135/90 ist nicht schlimm und man kann damit problemlos leben, dann ist er ein gefährlicher Scharlatan, der mit der Gesundheit und damit letztlich dem Leben seines Patienten spielt. Höhere Werte sind längerfristig ohnehin unausweichlich tödlich.

Macht Euch doch um Gottes Willen aus seriösen und wissenschaftlichen Quellen sachkundig, bevor Ihr hier leichtfertig abwinkt!